Versetzung der Lotsen

Der Auftrag zur Lotsenversetzung ergibt zwei unterschiedliche Fahrten, die Besetzung und die Ausholung. 

Unter der Besetzung versteht man das Abholen des Lotsen im Hafen und deren anschließenden Beförderung zum einlaufenden Schiff. 

Die Ausholung beschreibt die Leistung, bei der der Lotse das Schiff sicher aus dem Hafen navigiert und anschließend mit Hilfe des Lotsenversetzbootes vom Schiff zurück ans Land gebracht wird.

Bei den sich schnell ändernden Verhältnissen an den deutschen Nord- und Ostseeküsten garantieren wir mit unserer erfahrenen Crew auf den Lotsenversetzbooten die Sicherheit der Lotsen. Besonders gilt dies bei widrigen Wetter- und Seegangsbedingungen und im gefährlichsten Moment einer Versetzung, dem Übertritt des Lotsen vom Lotsenboot auf das Schiff oder umgekehrt.